Was Fettbackgeräte in Brand setzt

Report 2/2007 | BGN-Nachrichten für Backbetriebe

Fettbackgeräte fangen an zu brennen, wenn das Fett darin überhitzt und sich dann selbst entzündet. Häufig steckt ein technischer Defekt dahinter; Ausfall des Temperaturreglers (auch Regelthermostat genannt) oder des Temperatur­begrenzers. Der Temperaturbegrenzer sorgt dafür, dass sich das Fettbackgerät automatisch abschaltet, wenn das Fettbad über 230 °C heiß wird. Ein eingebauter technischer Brandschutz also. Der Temperaturbegrenzer arbeitet unabhängig vom Temperaturregler und ist bei jedem Fettbackgerät Pflicht. Fettbackgeräte ohne Temperaturbegrenzer sind verboten.


Weitere wichtige Informationen zum Thema "Brandschutz an Fettbackgeräten und Fritteusen"

Absauganlagen
Absauganlagen müssen mit geeigneten Aerosolabscheidern (Fettfangfilter) ausgestattet sein.

Im Brandfall sollen die Fettfangfilter einen Flammendurchschlag in nachfolgende Anlagenteile verhindern.
Dies wird z.B. erreicht durch den Einbau von Luftwirbelfiltern (Flammenschutzfiltern).

Die Aerosolabscheider sind bei Bedarf - jedoch mindestens 14-tägig - zu reinigen. Das Reinigen kann in der Spülmaschine erfolgen.
Abluftanlagen einschließlich der Kanäle sind bei Bedarf zu reinigen, jedoch mindestens einmal jährlich auf den Verschmutzungszustand zu kontrollieren.

Verwendung fester Fette
Bei der Verwendung von Fetten, die bei Raumtemperatur fest sind, muss das Fett so eingebracht werden, dass eine Brandgefahr vermieden ist.

Dies kann erreicht werden, z.B. durch
  • externes Vorschmelzen
  • oder
  • Verwendung von Fettbackgeräten und Fritteusen mit Schmelzeinrichtung.
Bei „altem“ Fett ist zu berücksichtigen, dass es einen veränderten Flammpunkt hat und sich schneller entzünden kann.

Sicherheitseinrichtungen
Jedes Fettbackgerät und jede Fritteuse muss mit einem Temperaturregler und einem davon unabhängigen Temperaturbegrenzer ausgerüstet sein. Der Temperaturregler darf sich nur bis höchstens 200 °C Fetttemperatur einstellen lassen.

Der Temperaturbegrenzer muss spätestens bei einer Fetttemperatur von 230 °C die Heizung abschalten.

Ausschwenkbare Heizungen müssen in oberer Stellung sicher gehalten werden. Heizkörper müssen automatisch abschalten, wenn sie
  • vom Gerät entfernt werden
  • oder
  • sofern sie ausschwenkbar sind, 80 % der Strecke zwischen der Betriebslage und ihrer ausgeschwenkten Lage zurückgelegt haben.